Kontakt

Jugendbüro FeGN
Bondenwald 56
22459 Hamburg
Telefon: 040 554 25 301
Donnerstag 09:00 – 17:00 Uhr

Das Jugendbüro hilft dir gerne weiter bei Fragen zu Veranstaltungen, Freizeiten, erweiterten Führungszeugnissen, Zuschüssen für deine Jugendarbeit, o.ä.

 

 

Warum brauche ich ein erweitertes Führungszeugnis?

Alle Mitarbeiter ab 14 Jahren, die im Kinder- und Jugendbereich mitarbeiten, müssen ein erweitertes Führungszeugnis haben. Dies gilt für JUCA, Jugendfreizeiten und regelmäßige Jugendarbeit. Bei einmaligen Veranstaltungen ist ein erweitertes Führungszeugnis unter Umständen nicht nötig. Bei Fragen dazu melde dich gerne im Jugendbüro. Im erweiterten Führungszeugnis stehen ausschließlich Verurteilungen, die mit Kindeswohlgefährdung in Zusammenhang stehen. Alle Jugendleiter sind auf Auffälligkeiten in ihrem erweiterten Führungszeugnis zu prüfen. Wen du noch kein Führungszeugnis hast, melde dich bitte im Jugendbüro unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

So läuft es:

1. Jede Gemeinde bestimmt eine Vertrauensperson, die für die Einsicht der Führungszeugnisse zuständig ist.
2. Die Vertrauensperson hat eine Liste aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kinder- und Jugendbereich.
3. Jede Mitarbeiterin bzw. jeder Mitarbeiter muss sein Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate) der Vertrauensperson vorlegen. Hat eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter noch kein aktuelles Führungszeugnis, beantragt die Vertrauensperson eine Aufforderung im Jugendbüro.
4. Die Vertrauensperson prüft das Führungszeugnis, ob die betreffende Mitarbeiterin bzw. der betreffende Mitarbeiter wegen Straftaten (dazu gehören sexueller Missbrauch, Zuhälterei, Menschenhandel) nach § 72 a Absatz 1 Satz 1 SGB VIII rechtskräftig verurteilt ist und füllt entsprechend die Liste aus. Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter, die entsprechend verurteilt sind, sind sofort von der Mitarbeit auszuschließen.
5. Die Vertrauensperson hält die Mitarbeiterliste auf dem aktuellen Stand. Das bedeutet, nach Ablauf des Führungszeugnisses (5 Jahre) wird ein neues beantragt. Neue Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter werden der Liste hinzugefügt und ihnen wird die Vorgehensweise erklärt.
6. Die Vertrauensperson schickt eine Kopie der aktuellen Mitarbeiterliste per Post an das Jugendbüro. Bei neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Änderungen wird eine neue Mitarbeiterliste an das Jugendbüro verschickt.

Du hast noch kein Führungszeugnis?
1. Vertrauensperson schickt Vor- und Nachname, Geburtsjahr der Mitarbeiterin/ des Mitarbeiters, die/ der ein Führungszeugnis benötigt, an das Jugendbüro. Außerdem eine Adresse, an die die Aufforderung geschickt werden soll (Gemeinde oder Vertrauensperson).
2. Das Jugendbüro stellt eine Aufforderung aus und schickt diese zu.
3. Der Mitarbeitende geht mit dieser Aufforderung zum zuständigen Einwohnermeldeamt und beantragt ein Führungszeugnis.
4. Das Amt schickt dann das erweiterte Führungszeugnis zu, welches dann der Mitarbeitende der Vertrauensperson vorlegen muss.

Die Kontrolle der Führungszeugnisse ist mit einigem Aufwand verbunden. Doch die Sicherheit unserer Kinder sollte es uns wert sein. Rechtlich sind wir damit auf der sicheren Seite.

Wo bekomme ich Zuschüsse für Freizeiten?

Du kannst für deine Freizeit Zuschüsse vom Staat beantragen.
Die Zuschüsse decken nicht die gesamten Freizeitkosten, entlasten allerdings die Freizeitkasse.

 

Vorgehensweise auf der Freizeit
- alle Teilnehmer auf einer Liste unterschreiben lassen
- als Bestätigung ihrer Anwesenheit über den gesamten Zeitraum
- Name, Adresse, Bundesland, Alter, Unterschrift, Zeitraum und Ort der Freizeit

 Vorgehensweise nach der Freizeit
- Liste inkl. Ansprechpartner und Kontodaten an Jugendbüro schicken
- Jugendbüro beantragt Zuschüsse bei Stadt
- Geld kommt auf dein Konto, sobald die Stadt überwiesen hat

Zuschuss für 3-5 Tage
Anzahl der Teilnehmer x 5€
z.B. Freizeit 21.-23.10. (3 Tage) mit 20 Teilnehmern
Zuschuss 60 €

Zuschuss für 6-21 Tage
Anzahl der Teilnehmer x Tage der Freizeit x 1€
An- und Abfahrtstag werden zusammen als ein Tag berechnet
z.B. Freizeit 21.-28.10. (7 Tage) mit 20 Teilnehmern
Zuschuss 140 €

Generell gilt
Der Zuschuss für die Freizeit wird vom Jugendbüro anhand der Teilnehmerliste ermittelt und kann somit erst nach der Freizeit bekannt gegeben werden. Es werden nur Teilnehmer berechnet, die sich mit Name, Adresse, Alter und Unterschrift auf der Teilnehmerliste eintragen. Gefördert werden Personen bis 27 Jahre. Gefördert werden nur Freizeiten, in denen die Teilnehmer zum Großteil aus Hamburg kommen, nur 33% dürfen in anderen Bundesländern wohnen. Trifft das nicht auf deinen Jugendkreis zu, kannst du dich beim Jugendbüro nach den Regelungen in anderen Bundesländern erkundigen.

Bei Fragen melde dich im Jugendbüro unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Welche Aktionen kann ich außerhalb der Jugend starten?

Kannst du mich hören?
Verteile blaue Bälle in deiner Stadt, die mit einem Link zu einer Internetseite bedruckt sind.
Dort können die Finder der Bälle über Gottes Botschaft lesen.
Hier geht's zur Website.

 

smd
Motiviere Jugendliche dazu, sich einen Schülerbibelkreis zu suchen bzw. zu gründen.
Dabei kannst du auf die Unterstützung der smd setzen.
Hier geht's zur Website.

 

Schatzsuche
Du möchtest deine Jugendgruppe mal so richtig herausfordern?
Geht doch mal gemeinsam auf  "menschliche Schatzsuche"!

 1. Jede Person schreibt für folgende Kategorien jeweils ein Wort der Erkenntnis auf.
- Ort (z.B. Stop-Schild, Parkbank, Supermarkt, Friedhof, Coffee Shop)
- Name einer Person
- Aussehen einer Person (spezifische Farbe von Kleidungsstücken, Haarfarbe etc.)
- mögliche Gebetsanliegen einer Person (z.B. Schmerzen, Geldprobleme, Sorgen, Gesundheit)
- etwas Ungewöhnliches (Windmühle, Limetten, grüne Tür, Delfine etc.)

 2. Bilde Gruppen von drei oder vier Personen.
- Kombiniert die Ergebnisse der Gruppe und erstellt daraus ein Profil einer Person, nach der ihr nachher suchen werdet. Sie ist euer Schatz.
- Wählt nun einen Startpunkt und macht euch auf die Suche nach dem Schatz.

 3. Solltet ihr jemanden finden, der dem Profil entspricht:
- Geht auf die Person zu mit den Worten: "Hallo. Das hört sich vielleicht etwas komisch an, aber wir machen gerade eine Schatzsuche. Wir glauben, dass du unser Schatz bist!"
- Zeigt der Person das Personenprofil (also eure "Schatzkarte")
- Lernt die Person grob kennen durch freundliche Fragen
- Lasst sie wissen, dass Gott sie auserwählt hat, sie liebt und sie segnen möchte.

 

4. Ihr könnt die Person fragen, ob ihr für sie beten dürft.
- Betet für die Gegenwart Gottes in dem  Leben der Person.
- Betet dafür, dass Schmerzen gehen/ Heilung, Versöhnung und Hilfe geschieht etc.
- Fragt die Person, wie sie sich nach dem Gebet fühlt.

 

5. Ist die Person von Gott berührt oder gar geheilt worden, bleibt mit ihr in Kontakt.
- Erklärt, was gerade passiert ist.
- Fragt sie, ob sie Jesus persönlich kennenlernen möchte.
- Lade sie dazu ein, in die Gemeinde zu kommen und Gemeinschaft zu leben.

6. Der nächste Schatz wartet schon. Beginnt mit der Schatzsuche von Neuem :)

Wo finde ich Antworten auf herausfordernde Fragen?

Als Jugendleiter ist es nicht immer einfach, zufriedenstellende Antworten auf herausfordernde Fragen zu finden. Gerade theologische Fragen sind häufig kompliziert und vielschichtig.
Wichtig: Je länger man sich mit einem Thema auseinandersetzt, desto tiefer kann man es begreifen.  Hilfreich ist, sich bei möglichst vielen Seiten zu informieren, Meinungen zu lesen etc.
Hier findest du verschiedene Quellen, die du für die Recherche zu bestimmten Themen nutzen kannst.

 

 Philosophische Fragen:

Pädagogische Fragen